kulinarische Winterfreuden

Meine Vorliebe gehört einfachen traditionellen Rezepten, die mit wenigen Zutaten, die meist in der Küche vorhanden sind, auskommen. Mit etwas Fantasie lassen sich daraus mit wenig Aufwand neue „Kräutergerichte“ kreieren.

Heute hatte ich Lust wieder etwas mit einer meiner Lieblingspflanzen – dem Waldmeister – zu fabrizieren. Im Winter ist der Appetit auf eine „Maibowle“ nicht besonders groß. Angeregt durch den Schnee draussen wurden es deshalb „Schneenockerl“; Milch mit Rohrzucker, einer Handvoll Waldmeister und einem Hauch Vanille kochen, ziehen lassen, Schnee mit einer Prise Salz schlagen, als Nockerl in der Flüssigkeit köcheln lassen, abseihen, Waldmeistermilch mit etwas Maizena andicken, mit den Schneenockerln anrichten:

Schneenockerl mit Waldmeister und Vanille

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.