Frühlings-Momos

Während es heute draußen schneit und stürmt, ist Zeit und Muse die gestern erbeuteten ersten Frühlingskräuter zu verarbeiten.

Momos sind gefüllte „Nudelteig-tascherln“ die ganz einfach per Hand hergestellt und zur Zubereitung gedämpft (z.B. im Einsatz für Erdäpfel) werden. Ich habe sie mit gekochtem Erdäpfel/feingehacktem Bärlauch/Frühlingszwiebel/geriebenem Käse/Salz, Pfeffer, etwas Chilli gefüllt.

Besonders wichtig sind die Soßen dazu. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt! Als „österreichische“ Variante mischte ich ein gutes Bauernjoghurt einfach mit den gehackten Frühlingskräutern und einer Spur Salz, alles aus der Region – perfekt! Für die Exotik und als farblicher Kontrast Paradeiser/rote Zwiebel/Kapern in Essig/Honig/Chili/Ingwer/Sojasoß.

Bärlauch, Brunnenkresse und Scharbockskraut stecken voller Vitamine, regen unsere Verdauung an und machen uns „fit“ für den Frühling! Scharbockskraut sollte nur jetzt, vor der Blüte genossen werden, danach steigt der Anteil der weniger bekömmlichen Inhaltsstoffe. Es schmeckt dann auch nicht mehr gut. Laut Literatur können auch die kleinen Knöllchen eingelegt werden – vielleicht hat jemand momentan so viel Zeit das zu machen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.